Konsumwatch | RSS Feed

von - am 09 Aug 2012

GFK Studie: Penny und Lidl wachsen 2012 stärker als Aldi

Es sieht so aus, als würde ALDI langsam die Puste ausgehen. Die Wirtschaftswoche berichtet unter Berufung auf vertrauliche Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), das der Lebensmittelumsatzwachstum bei der Discounter Kette langsam aber sicher zurückgeht. Zumindest bei ALDI Nord, wo im ersten Halbjahr 2012 ein Umsatzverlust von 0,3 Prozent zu Buche geschlagen ist.

ALDI Süd konnte den Lebensmittelumsatz zwar um 1,3 Prozent steigern, steht allerdings den Discounter Konkurrenten nach. Die Lebensmittelumsätze der REWE Tochter Penny beispielsweise, schnellten in den ersten sechs Monaten 2012 um 5 Prozent in die Höhe. LIDL legte um 2,2 Prozent zu. Die Edeka-Tochter Netto sei um 0,9 Prozent Marktanteil gewachsen, so heißt es weiter in dem Bericht der Wirtschaftswoche.

Allerdings, bei Penny hatte sich der Aufschwung in den letzten Wochen der Marktanalyse leicht abgeschwächt In den ersten vier Monaten verbuchte die REWE Tochter noch ein Umsatzplus von 7 Prozent. Einerlei, es scheint so, als würde die Marktoffensive, “mit aggressiven Preisen auf Wachstumskurs zu bleiben” anzuschlagen. Blickt man auf 2011, lag das Umsatzplus gerade einmal bei 1,9 Prozent. Berichten zufolge schloß man das vergangene Jahr mit einem Minus von 140 Millionen Euro ab. Erst 2015 soll Penny Unternehmensplanungen zufolge wieder schwarze Zahlen schreiben.

Es dürfte kein Geheimnis sein, daß bei den Discountern ein harter Preiskampf herrscht. Insbesondere das Schlecker-Aus sorgte für eine Preissenkung bei Drogerie-Artikel, so die DPA. ALDI Nord rüstet zudem seit dem vergangenen Jahr seine Filialen optisch auf. Schilder über Warengruppen sollen bei der Orientierung helfen, Backstationen werden integriert, außerdem verfügen neue Läden über breitere Gänge und helleres Licht.

Aktuell ist Aldi mit Aldi Nord (2.500 Filialen) und Aldi Süd (1.800 Filialen) Branchenprimus. Auf dem zweiten Platz folgt die Edeka-Tochter Netto mit mehr als 4.000 Filialen. Lidl hat in Deutschland rund 3.300 Geschäfte. Die Rewe-Tochter Penny kommt zwischen Ost- und Bodensee auf rund 2.400 Filialen.

Penny und Lidl wachsen stärker als Aldi” (Wirtschaftswoche)

Photo by: Flickr User Oberau-Online

Schlagwörter: , ,

Unternehmen > , , , ,


Eigene Inhalte auf Konsumwatch.de werden unter einer Creative Commons Lizenz (cc-by - Namensnennung) veröffentlicht.

Konsumwatch.de - Verbraucher beißen zurück! - Impressum